Login to MyKarger

New to MyKarger? Click here to sign up.

Login with Facebook

Forgot Password? Reset your password

Authors, Editors, Reviewers

For Manuscript Submission, Check or Review Login please go to Submission Websites List.

Submission Websites List

Institutional Login (Shibboleth)

For the academic login, please select your country in the dropdown list. You will be redirected to verify your credentials.

Journal Mobile Options
Table of Contents
Vol. 4, No. 6, 1997
Issue release date: 1997
Section title: Originalarbeit – Original Paper
Forsch Komplemetärmed 1997;4:332–336
(DOI:10.1159/000210360)

Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit von Teufelskrallenwurzelextrakt bei Rückenschmerzen: Erste Ergebnisse einer therapeutischen Kohortenstudie

Chrubasik S.a · Schmidt A.b · Junck H.c · Pfisterer M.c
aInstitutfürPharmazeutische Biologie, Universität Heidelberg bOrthopädische Klinik, Caritas-Krankenhaus, Bad Mergentheim cKlinik für Anästhesiologie. Heidelberg

Do you have an account?

Login Information





Contact Information










I have read the Karger Terms and Conditions and agree.



Login Information





Contact Information










I have read the Karger Terms and Conditions and agree.



To view the fulltext, please log in

To view the pdf, please log in

Buy

  • FullText & PDF
  • Unlimited re-access via MyKarger
  • Unrestricted printing, no saving restrictions for personal use
read more

CHF 38.00 *
EUR 35.00 *
USD 39.00 *

Select

KAB

Buy a Karger Article Bundle (KAB) and profit from a discount!

If you would like to redeem your KAB credit, please log in.


Save over 20% compared to the individual article price.
Learn more

Rent/Cloud

  • Rent for 48h to view
  • Buy Cloud Access for unlimited viewing via different devices
  • Synchronizing in the ReadCube Cloud
  • Printing and saving restrictions apply

Rental: USD 8.50
Cloud: USD 20.00


Select

Subscribe

  • Access to all articles of the subscribed year(s) guaranteed for 5 years
  • Unlimited re-access via Subscriber Login or MyKarger
  • Unrestricted printing, no saving restrictions for personal use
read more

Subcription rates


Select

* The final prices may differ from the prices shown due to specifics of VAT rules.

Article / Publication Details

First-Page Preview
Abstract of Originalarbeit – Original Paper

Published online: March 24, 2009
Issue release date: 1997

Number of Print Pages: 5
Number of Figures: 0
Number of Tables: 0

ISSN: 1661-4119 (Print)
eISSN: 1661-4127 (Online)

For additional information: http://www.karger.com/FOK

Abstract

Fragestellung: Ist die Informationslagc einer therapeutischen Kohortenstudie ausreichend, die Kriterien Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit zweier Therapie -schemata zu beurteilen? Studiendesign: In einer offenen prospektiven Studie wurden Patienten unter naturheilkundlicher und konventioneller Therapie beobachtet. Patienten: Eingeschlossen wurden 102 Patienten mil akuten loka-len, nicht pseudoradikulÄr ausstrahlenden RÜckenschmerzen auf dem Boden eines chronischen RÜckenschmerzleidens, die bei 2 von 5 Schmerzparametern (RÜckenschmerzen im Sitzen, Stehen. Liegen, bei Bewegung. wÄhrend der Nacht) eine SchmerzintensitÄt > 5 auf einer visuellen Analogskala 0–10 an-gaben. Interventionen: Die Patienten erhielten von naturheilkundlich orientierten Ärzten eine Therapie mil Harpagophytum-Extrakt 1800 mg mit 30 mg Harpagosid pro Tag als Mono- oder Co-Therapie (Gruppe J) oder von kon-ventionell therapierenden Ärzten eine konventionelle Therapie (Gruppe K). Hauptzielvariable: Als Messparameter diente der validierte Arhuser RÜckenschmerzindex, der vor Beginn der Therapie und nach 4 und 6 Wochen erhoben wurde, sowie eine mit der AOK/Heidelberg festgelegte relative Kostenberechnung. Die Erhebung der Untersuchung und die Dokumentation der Daten bei den niedergelassenen Ärzten erfolgte durch die Autoren, die nicht in die Beliandlung der niedergelassenen Ärzte eingriffen. Ergebnisse: Die Patientenkollektive (Gruppe J, n = 51; Gruppe K, n = 51) waren hinsichtlich der Ausgangswerte nicht ausgewogen verteilt, doch war die Gruppe J nicht bevorteilt (lÄngere Dauer der chronischen RÜckenschmerzen, multimorbider, hÖherer InvaliditÄtsindex). Die Dauer der akuten RÜckenschmerzen und der Arhuser RÜckenschmerzindex waren jedoch in beiden Gruppen verglcichbar. Die Therapie in Gruppe K bestand vor allem aus oral verabreichten nichtsteroidalen Antirheumatika (p < 0,001), Krankengymnastik (p < 0,001) und paravertebralen Injektionen mit gewebehÄrtenden Mitteln (p < 0,001). Die Anzahl schmerzfreier Patienten nach 4 bzw. 6 Wochen Therapie war in beiden Gruppen etwa gleich (Gruppe J: n = 16 bzw. 20; Gruppe K: n = 12 bzw. 23) (n.s.). Unter der 6wÖchigen Therapie besserte sich der Arhuser RÜckenschmerzindex in beiden Gruppen um mehr als 20%. Die relative Änderung der Einzelkomponenten Schmerz, InvaliditÄt und BcwegungseinschrÄnkung unterschied sich zwischen den Gruppen nicht. Jedoch nahm im zeitlichen Verlauf bei beiden Gruppen der Schmerzindex von der 4. zur 6. Woche ab (Gruppen J und K, p < 0,05), in Gruppe K besserten sich auch der InvaliditÄtsindex (p < 0,001) und der Arhuser RÜckenschmerz-Gesamtindex (p < 0,02). Bei selektiver Betrachtung der Subgruppe, die nur mit dem Harpagophytum-Extrakt behandelt wurde, war der Therapieerfolg bei entsprechender Ausgangssituation gleich. Unter der Harpagophytum-Therapie traten 5 leichte unerwÜnschte Ereignisse auf, die nicht zur Beendigung der Extrakteinnahme fÜhrten. Die relativen Behandlungskosten waren unter der Harpagophytum-Therapie sowohl aus kassenÄrztlicher (p < 0,002) wie aus privatÄrztlicher (p < 0,001) Abbrechnungssicht signifikant geringer. Schlussfolgerung: Aufgrund der Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit sollte dem Einsatz von Harpagophytum-Extrakt bei akuten lokalen RÜckenschmerzen eine grÖssere Bedeutung zukommen. Jedoch sollte das Ergebnis durch eine Äquivalenzstudie abgesichert werden.

© 1997 S. Karger AG, Basel


Article / Publication Details

First-Page Preview
Abstract of Originalarbeit &ndash; Original Paper

Published online: March 24, 2009
Issue release date: 1997

Number of Print Pages: 5
Number of Figures: 0
Number of Tables: 0

ISSN: 1661-4119 (Print)
eISSN: 1661-4127 (Online)

For additional information: http://www.karger.com/FOK


Copyright / Drug Dosage / Disclaimer

Copyright: All rights reserved. No part of this publication may be translated into other languages, reproduced or utilized in any form or by any means, electronic or mechanical, including photocopying, recording, microcopying, or by any information storage and retrieval system, without permission in writing from the publisher or, in the case of photocopying, direct payment of a specified fee to the Copyright Clearance Center.
Drug Dosage: The authors and the publisher have exerted every effort to ensure that drug selection and dosage set forth in this text are in accord with current recommendations and practice at the time of publication. However, in view of ongoing research, changes in government regulations, and the constant flow of information relating to drug therapy and drug reactions, the reader is urged to check the package insert for each drug for any changes in indications and dosage and for added warnings and precautions. This is particularly important when the recommended agent is a new and/or infrequently employed drug.
Disclaimer: The statements, opinions and data contained in this publication are solely those of the individual authors and contributors and not of the publishers and the editor(s). The appearance of advertisements or/and product references in the publication is not a warranty, endorsement, or approval of the products or services advertised or of their effectiveness, quality or safety. The publisher and the editor(s) disclaim responsibility for any injury to persons or property resulting from any ideas, methods, instructions or products referred to in the content or advertisements.