Login to MyKarger

New to MyKarger? Click here to sign up.



Login with Facebook

Forgot your password?

Authors, Editors, Reviewers

For Manuscript Submission, Check or Review Login please go to Submission Websites List.

Submission Websites List

Institutional Login
(Shibboleth or Open Athens)

For the academic login, please select your country in the dropdown list. You will be redirected to verify your credentials.

Cover

Die Muse küsst - und dann?

Lust und Last im kreativen Prozess

3. Auflage (Studienausgabe)

Schuh C. (Zürich) 
Werder H. (Zürich) 

Status: available   
Publication year: 2015
Buy this book
Digital Version: CHF 23.00, EUR 21.00, USD 27.00
Print Version: CHF 23.00, EUR 21.00, USD 27.00
The final prices may differ from the prices shown due to specifics of VAT rules, postage and handling.
Order this title

You already have online access to this title. If you would like to buy a personal digital or print copy, please click here.


Der kreative Prozess ist Gegenstand von Theorien, aber was beinhaltet er?
Claudia Schuh und Heidi Werder beleuchten die einzelnen Phasen dieses
Prozesses in ihrer Gesetzmäßigkeit und im subjektiven Erleben. Die Autorinnen stützen sich dabei auf eigene künstlerische Erfahrung sowie psychologisches, therapeutisches und pädagogisches Wissen, ergänzt um Erkenntnisse aus der Neuropsychologie und den Erkenntnistheorien.

Die neu entwickelte Dynamische Typologie der Ressourcen ermöglicht es, im
kreativen Prozess vier unterschiedliche Vorgehens- und Erlebensweisen voneinander abzugrenzen. Die Eigenschaften und Haltungen der vier Typen werden im Hinblick auf noch nicht ausgeschöpfte Möglichkeiten beschrieben: Energien und brach liegendes Entwicklungspotential lassen sich aktivieren. Andersartigkeit kann erkannt und geschätzt werden.

Kreativität lässt sich gut am künstlerischen Arbeiten beobachten. Aber auch
Neuorientierungen im Leben werden in ihren einzelnen Schritten durch einen inneren kreativen Prozess gesteuert; darauf weisen charakteristische Träume hin. Die Autorinnen arbeiten Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen kreativer Arbeit und Lebensgestaltung heraus. Auf die Frage nach einer Haltung, welche Kreativität begünstigt, gibt eine psychologische Deutung des Märchens vom Dummling Auskunft.

Mit dem Buch sind sowohl die Gestaltenden selbst angesprochen als auch
diejenigen, welche sie freundschaftlich oder fachlich in pädagogischer und therapeutischer Arbeit begleiten.